2020 – Elch ein Jahr!

Statt Jahresrückblick gibt es von mir ein kleines Geschenk: die Bastelanleitung (inklusive PDF-Datei zum Download) für einen kleinen Elch!

In meinem letzten Beitrag des Jahres erspare ich uns Allen eine Zusammenfassung des vergangenen Jahres.
Ich denke, das können Andere besser – und haben es wohl auch schon getan!

Also: falls Ihr auf der Suche nach einem konventionellen „Jahresrückblick“ seid:

„Bitte gehen Sie weiter: hier gibt es nichts zu sehen!“

Ich möchte Euch stattdessen eine Kleinigkeit schenken! Jawohl! Schließlich ist es ja Weihnachten!

Hier kommt die Bastelanleitung für einen kleinen Elch

Für Alle, die sich lieber ein Video anschauen, als Anleitungen zu lesen, habe ich auch ein kleines Video erstellt:

Weiter unten findet Ihr den Link zu einer PDF-Datei, deren Ausdruck (DIN A4) so aussieht:

Einfach herunterladen und ausdrucken. Was braucht man noch für den kleinen Elch? Eine Platte aus Bastel-Sperrholz in den Abmessungen von mindestens DIN A4 (also 210 mm × 297 mm) – ein wenig größer ist vorteilhaft!

Ich habe diesen Entwurf an Bastel-Sperrholz in der Materialstärke von 4 mm angepasst.

Wollt Ihr ein Material anderer Stärke verwenden, müsst Ihr diese zehn rot markierten Schlitze entsprechend anpassen:

Nun müssen die Konturen der Vorlage auf das Sperrholz übertragen werden. Um das zu erreichen, gibt es mehrere Möglichkeiten – ich stelle Euch hier mal zwei davon vor:

Erste Methode

Falls Ihr noch ein sogenanntes „Durchschlagpapier“ in Eurem Haushalt habt: prima!

Einfach dieses Papier zwischen Sperrholzplatte und ausgedruckte Vorlage legen, mit einem Kugelschreiber die Konturen nachfahren …

… und schon habt Ihr die Kontur übertragen!

Und wenn Ihr solch ein Papier nicht zur Verfügung habt? Auch kein Problem! Dann verwendet die

Methode zwei

Dazu legt Ihr die ausgedruckte Vorlage mit der Druckseite nach unten auf einen Leuchtkasten …

… oder haltet das Blatt entsprechend gegen eine Fensterscheibe, um Durchlicht nutzen zu können …

… und schraffiert großzügig mit Hilfe eines möglichst weichen Bleistiftes („B“ bis „6 B“) die durchscheinende Kontur auf der Rückseite des Ausdruckes:

So ungefähr sollte dann die Rückseite des Ausdrucks aussehen:

Dreht nun das Blatt wieder um, damit die mit Bleistift schraffierte Seite nach unten zum Sperrholz zeigt. Am besten fixiert Ihr das Blatt noch mit Kreppband auf dem Brett:

Jetzt (wie bei Methode eins) einfach die Konturen nachzeichnen …

… und schon sind die Konturen aufs Sperrholz übertragen!

Die Methode zwei bedeutet zwar mehr Arbeit, erzeugt aber die besseren – weil feineren – Konturen!


Jetzt könnt Ihr mit einer Laub-, Dekupier- oder feinen Stichsäge die einzelnen Elemente aus dem Holzbrettchen sägen:

Jetzt noch die Sägekanten schön glatt schleifen:

Für die Augen des Elches könnt Ihr entweder Kunststoffaugen (gibt’s im Bastelbedarf auch selbstklebend) oder Perlen nehmen. Ich habe mich dazu entschlossen, kleine Metallschräubchen (M3 × 16) zu verwenden. Daher musste ich noch an den entsprechenden Stellen kleine Löcher bohren …

… und die Schräubchen einschrauben:

So, alle Elemente sind nun fertig …

… zum Zusammenstecken!

Hier könnte die Anleitung enden, denn der kleine Elch ist ja prinzipiell fertig:

Aber dem kreativen Geist sind beim „Finish“ kaum Grenzen gesetzt: ich habe zum Beispiel Lacklasur im Farbton „Palisander“ verwendet, um die ausgesägten Teile noch zu veredeln:

Und dann regte meine Tochter noch an, den armen Elch doch noch mit einem warmen Fell auszurüsten! Sprach’s und kam mit einer ganz speziellen Wolle zu mir:

Dann wickelte sie den Elch in diese Wolle und … voilà! Fertig ist unser kleiner Elch:

Sieht er nicht schick aus?

Hier nun der Link zur PDF-Datei zum Download der auszusägenden Konturen: LINK

Ich wünsche Euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben