Urlaub 2017 in Italien

Die zweite Hälfte des Monats Juli verbrachte ich in Italien.

In Peschici, an der nordöstlichen Küste des Nationalparks des Gargano fotografierte ich, genoß das warme Klima, das seichte Wasser in der Adria, die kulinarischen Genüsse der lokalen Küche und die Tatsache, dass ich viel Zeit hatte, um auch einfach mal gar nichts zu machen.

Nun ja, „gar nichts“ kann man ja gar nicht machen.

Neben meiner Hauptbeschäftigung – dem Lesen von drei Romanen von Brandon Q. Morris – lies ich auch meine Gedanken schweifen.

Ich dachte darüber nach, was ich zukünftig noch alles machen möchte.

Für das aktuelle Jahr stehen ja beruflich und privat noch einige Dinge an – trotzdem schaffte ich es auch diesmal nicht, es dabei zu belassen und erst einmal alle Dinge zu erledigen, die zu erledigen sind.

 

Zum Beispiel fiel mir der grafische Reiz einer Wasch- und Spülgelegenheit auf. Die hab ich fotografisch eingefangen:

Diese Aufnahme habe ich dann so aufbereitet, dass ich sie besser als Vorlage für eine (sommerlich inspirierte) Illustration verwenden kann.

Also wird es in (mehr oder weniger ferner) Zukunft einen Beitrag in diesem Blog geben, in dem ich diese Vorlage als Illustration präsentiere.

 

 

 

Diesen Beitrag möchte ich mit ein paar Fotos abschließen, die während meines Urlaubs entstanden sind …

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.